Bildungsprojekte

Juli 2012
Qunu, Ostkap, Südafrika

Bildung kann die Welt verändern - ein Projekt in Nelson Mandelas Heimat

Neuerrichtung der Nelson Mandela No-Moscow Primary School in Südafrika

Nachdem sich das Gebäude der No-Moscow Primary School in Südafrika in einem miserablen Zustand befand, entschloss sich die Child & Family Foundation dazu, eine neue Schule zu errichten, um den Kindern eine bessere Unterrichts- und Lebensqualität zu bieten.

Die Schule ist Gerald Seebacher gewidmet. Wir bedanken uns im Namen der Begünstigten für das Engagement und den Einsatz für diese Schule!

Schulalltag in Nelson Mandelas Heimat

Drei Autostunden von East London entfernt, am Ostkap Südafrikas, befindet sich direkt an der Nationalstraße N2 die Ortschaft Qunu. Das Dorf hat in der Vergangenheit schon viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, da es das Heimatdorf des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten und Friedensnobelpreisträgers Dr. Nelson Mandela ist.

Schulkind in Qunu, Südafrika

Trotz der Bekanntheit des Ortes leben hier viele Bewohner in ärmlichen Verhältnissen. Die Kinder des Ortes wurden jahrelang, unter schwierigen Bedingungen, in der No-Moscow Primary School unterrichtet.

Der Großteil der Schule war stark renovierungsbedürftig. Viele der Klassenzimmer konnten aufgrund von Einsturzgefahr nicht genutzt werden. So mussten sich die Schüler der sieben Schulstufen den knappen Platz in den Klassenzimmern teilen.

Schule in Qunu, Südafrika

Es wurden immer zwei Schulstufen mit bis zu 50-60 Kindern in einem Klassenraum unterrichtet. Eine Situation, die Schülern und Lehrern kaum zumutbar war. Kaputte Fenster und Dachstühle, Risse im Mauerwerk sowie fehlende Möbel und Unterrichtsmaterialien erschwerten den Schulalltag.

Bildung kann die Welt verändern

Die Child & Family Foundation wurde durch einen direkten Kontakt zur Familie Mandela, auf den Zustand der Schule aufmerksam. Ganz im Sinne der Vision Nelson Mandelas, Bildung im Land zu fördern, hat sie sich 2012 diesem Projekt verschrieben und sich zum Ziel gesetzt, die Schule neu zu errichten.

Neuerrichtung der No-Moscow Primary School
Neuerrichtung der No-Moscow Primary School
Neuerrichtung der No-Moscow Primary School

In nur neun Monaten wurde das Schulgebäude neu geplant und gebaut. Den 228 Schülern wurden sieben Klassenzimmer, eine Vorschulklasse, moderne sanitäre Einrichtungen, ein Konferenzraum, eine Bibliothek, ein IT-Raum, eine Küche, ein Kunst- und Werkraum, ein Spiel- und Sportplatz, administrative Räumlichkeiten sowie neues Lehrmaterial zur Verfügung gestellt.

 

In nur sieben Monaten Planungs- und Vorbereitungszeit und zwei Monaten Bauzeit wurde die gesamte Schule neu errichtet. Um den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten wurden die Kinder während der Bauzeit im alten Schulgebäude unterrichtet, welches nur 5 Tage vor der Eröffnung der neuen Schule abgerissen wurde.

Neuerrichtung der No-Moscow Primary School
Neuerrichtung der No-Moscow Primary School
Neuerrichtung der No-Moscow Primary School

Die Schuleröffnung

Luvuyo Hlanganani Mandela, der Urenkel Nelson Mandelas zelebrierte am 15. März 2013 gemeinsam mit Hubert Freidl, Nina Passegger, Gerhard Buckholz, zahlreichen Mitgliedern der Cashback World Community und der Community von Qunu die Eröffnung. Die strahlenden Augen der Kinder brachten die grenzenlose Freude über die neue Schule und die neuen Materialien zum Ausdruck.

Schuleröffnung No-Moscow Primary School 2013
Schuleröffnung No-Moscow Primary School 2013
Schuleröffnung No-Moscow Primary School 2013
Schuleröffnung No-Moscow Primary School 2013

„Bildung ist wichtig. Wer nicht gebildet ist, kann kein Leader sein.“ (Nelson Mandela)

Die neue Schule wurde dem ehemaligen Präsidenten Südafrikas und Nobelpreisträger Dr. Nelson Rolihlahla Mandela gewidmet.

 

Besonderer Dank geht außerdem an Dagmar Wessel-Saue und Ercin Filizli für die großzügige Förderung des Projektes sowie an 30 freiwillige Cashback World Mitglieder aus Südafrika, die bei der Fertigstellung der Schule mithalfen. Die Child & Family Foundation bedankt sich ebenfalls bei der Community von Qunu für die tatkräftige Unterstützung vor Ort bei den Bauarbeiten sowie bei den Projektverantwortlichen in Südafrika: Stefan Buckholz, Nkosingiphile Mkhwane und Quinton O`Neill.

Jede Spende zählt

Projekt Info
Projektort

Qunu, Ostkap, Südafrika

Projektzeitraum
Juli 2012 – März 2013
Begünstigte
  • 228 Schüler 6 Lehrer und 2 Praktikantinnen
  • Community von Qunu
Projektpartner

Child & Family South Africa