Schulprojekte

Januar 2010
La Ceiba, Honduras

Wir machen Schule! Die erste Schule der Child und Family Foundation – die Escuela Lyoness

Bau und Betrieb einer Grundschule für Kinder aus armen Verhältnissen

Da vielen Kindern in Honduras der Besuch einer Schule verwehrt bleibt, beschloss die Child & Family Foundation die Errichtung der Esculea Lyoness am Rande der Hafenstadt La Ceiba.

Dort erhalten die Kinder aus dem umliegenden Armenviertel seit 2012 eine fundierte Schulausbildung. Der Aufwand für den gesamten Schulbetrieb sowie die gesamte Ausstattung an Materialien für die Schüler, Essen und der Transport in die Schule werden von der Child & Family Foundation getragen.

 

Dies Schule ist Mario Oreggia gewidmet. Wir danken im Namen der Begünstigten für sein Engagement und seinen Einsatz für diese Schule.

Keine Zukunft in Honduras

Bildungschancen definieren den künftigen Lebensstandard

In Honduras etwa haben 50% aller Kinder keinen Grundschulabschluss. Auch wenn die Einschulungsrate bei circa 90% liegt, scheiden die Kinder oft ohne entsprechenden Schulabschluss aus. Im Durschnitt wird in Honduras die Schule nur 6 bis 7 Jahre lang besucht. Damit fehlt ihnen die Basis für eine sichere und erfolgreiche Zukunft.

Bildung für alle – eine Vision zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Honduras hat große Anstrengungen unternommen, um in den letzten Jahren das Schulsystem auszubauen und zumindest eine flächendeckende Grundschulausbildung zu ermöglichen. Doch leider weist dieses Schulsystem Lücken auf. Die Lehrer sind oft schlecht ausgebildet, die Schulen in sehr schlechtem Zustand. Aufgrund fehlender Lehrmaterialien leidet die Qualität der Ausbildung. Viele Kinder besuchen keine Schule, weil sie arbeiten müssen, um ihre Familien finanziell zu unterstützen.

Armut in Honduras
Armut in Honduras

Ohne Schulbesuch haben die Menschen kaum eine Chance, die Armut zu überwinden und ihre Lebenssituation zu verbessern. Denn ohne Schulbesuch verschlechtern sich die Aussichten auf Beschäftigung und eine gesicherte Lebensgrundlage. Bildung bedeutet, lesen und schreiben zu können. Damit werden Informationen und berufliche Möglichkeiten zugänglich, die weniger Gebildeten sonst verwehrt bleiben.

Armut ist ein Teufelskreislauf

Bildung. Chancen. Zukunft.

Um dien widrigen Gegebenheiten in La Ceiba, Honduras, entgegenzuwirken, haben wir uns 2010 dazu entschlossen, gemeinsam mit unserem Projektpartner, der Medical Center La Ceiba Stiftung, eine Grundschule zu bauen.

Das Ziel war der Bau einer Grundschule für Kinder aus armen Verhältnissen. Ihnen wollen wir Zugang zu Bildung ermöglichen und in Folge die Lebensqualität und durch bessere Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Eine neue Schule entsteht: die Escuela Lyoness

Im Juni 2010 wurde der Spatenstich für den Schulbau gesetzt, der in 2 Bauphasen umgesetzt wurde.

Chancengleichheit für Kinder in Honduras- Spatenstrich für die neue Schule
Ausbau für Zukunft für Kinder in Honduras

Sechs Klassenräume, je eines pro Schulstufe, eine Vorschulklasse, zwei Werkräume, einen Speisesaal mit angeschlossener Küche, einen Computerraum mit Bibliothek, ein Konferenzzimmer, administrative Räumlichkeiten, Lagerräume und eine Außenanlage wurden in den folgenden 2 Jahren errichtet. Weiters wurde durch die Greenfinity Foundation eine Photovoltaikanlage am Dach der Schule installiert. 

Bildung für arme Kinder in Honduras

Im Juli 2012 wurde das Schulgebäude auf dem rund 7.000 Quadratmeter großen Grundstück fertiggestellt. Am 23. August 2012 wurde die Schule im Rahmen einer feierlichen Zeremonie eröffnet.

Nichts dem Zufall überlassen! Erster Schultag für 60 Kinder aus La Ceiba

60 Schüler, davon 30 in der Vorschulklasse und 30 in einer 1. Klasse durften im September stolz das erste mal ihren Schulweg antreten. Um alle organisatorischen Abläufe zu optimieren und das Education Program zu implementieren starteten wir die Escuela Lyoness vorerst mit einem viermonatigen Probebetrieb.  Heute  werden knapp 200 Mädchen und Buben aus der Region La Ceiba in 6 Klassenräumen unterrichtet.

Ein eigenes Bildungskonzept

Für die Ausbildung an der Escuela Lyoness hatten wir es und zum Ziel gesetzt, nicht bloß eine formal korrekte Schulbildung anzubieten. Aus diesem Grund hatten wir ein eigenes Bildungskonzept entwickelt, das die pädagogischen Leitlinien, die Ausbildungsziele und die Strukturen festlegt. Das Bildungsprogramm wurde gemeinsam mit erfahrenen Pädagogen entwickelt.

Das Konzept sollte nicht nur auf dem Curriculum der Republik Honduras basieren, sondern auch unsere Werte und Vereinsziele vermitteln: Solidarität, Autonomie und Gemeinschaft.

• Sprache • Umwelt und Technik • Gesundheit und Bewegung • Kreativität und Musik

Um den Kindern bestmögliche Zukunftschancen zu ermöglichen, werden in der Ausbildung vier große Schwerpunkte gesetzt, in denen sich die Kinder je nach Interesse und Begabung vertiefen können.
 

Bildung für alle: Inklusion an der Escuela Lyoness

Die Schule bietet auch Kindern mit Behinderungen und besonderen Bedürfnissen die einzigartige Möglichkeit, ein barrierefreies Lernen zu erleben. Fest integrierte Rampen im Schulgebäude sowie ein integratives Förderprogramm unterstützen die Kinder in ihrem Schulalltag.

Werte vermitteln in der Child & Family Schule in Honduras

Fürs Leben lernen wir

Wir bemühen sich ebenso darum, den Kindern und Jugendlichen nicht nur eine schulische Ausbildung im herkömmlichen Sinne zu ermöglichen, sondern sie auch im Bereich soziale Kompetenz zu schulen. Dabei spielt die Vermittlung von Werten wie Gemeinschaftssinn, Freundschaft, Selbstvertrauen, Hilfsbereitschaft, Fleiß und Verantwortungsbewusstsein eine große Rolle.

Ein erfolgreicher Schulabschluss erfordert ein Zusammenarbeiten von Eltern, Lehrern und Kindern

Damit Kinder regelmäßig zum Unterricht gehen und die Schule nicht abbrechen, müssen vor allem auch die Eltern den Wert der Ausbildung erkennen. An der Escuela Lyoness verfolgen wir daher den Ansatz unter Einbeziehung der Eltern und der Gemeinde einen ganzheitlicher Bildungszugang ermöglicht.

Bildung für Kinder in HOnduras mit Hilfe der Child & Family Foundation
HIlfe bei Schulbindung- Schulputz in Honduras- Elterinitiative

Mehr als nur eine Schule

Durch die Errichtung der Escuela Lyoness sollen nicht nur Kinder und Jugendliche eine fundierte Schulausbildung erhalten, sondern auch Erwachsene sollen die Möglichkeit haben sich fortzubilden.
Das Schulgebäude soll langfristig als Bildungsstandort dienen und sozialer Treffpunkt für die ansässige Bevölkerung werden.

Perspektiven schaffen für Kinder in Hoduras
Lernen um Zukunft zu generieren
Zukunftschance in Honduras durch Schule der Child & Family Foundation

Auf einen Blick

Projekt Info
Projektort

La Ceiba, Honduras

Projektzeitraum
Seit 2010 laufend
Projektfinanzierung

Der komplette Betrieb sowie die gesamte Ausstattung an Materialien für die Schüler, Essen und der Transport in die Schule werden von der Child & Family Foundation getragen.

Konkrete Realisierung

Bau einer neuen Schule

Entwicklung eines Bildungskonzeptes

Finanzierung des laufenden Schulbetriebes

Begünstigte

Benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in La Ceiba und Umgebung - im Jahr 2019 besuchen bereits über 200 Kinder den Unterricht

Projektpartner

Medical Center La Ceiba Stiftung (Bauphase)

Results

Seit September 2012 ermöglicht die von der Child & Family Foundation errichtete Escuela Lyoness Kindern aus armen Verhältnissen einen Zugang zu Schulbildung. Die barrierefreie Schule bietet auch Erwachsenen vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Die sechs Klassenräume, der Computerraum mit angrenzender Bibliothek sowie die weitreichende Außenanlage schaffen ein ideales Lernumfeld und eröffnen neue berufliche, aber auch persönliche Zukunftsperspektiven.