Ungarn II

Teaser Bild Realisierung eines Berufstrainingszentrums in der Károly Róbert Berufsschule in Gyöngyös

Eine Kooperation des Vereins Lyoness Child & Family Foundation und der Károly Róbert Berufsschule.

Projektbeschreibung

Die „Károly Róbert” Berufsschule wurde 1954 in Gyöngyös gegründet. Die Schule bietet eine berufsspezifische, sowie auch allgemeine Ausbildung an und bereitet ihre Schüler auf den Ausbildungsabschluss vor.

Die Schule bietet folgende Ausbildungszweige an:
• Handel/Marketing/Betriebswirtschaft: VerkäuferIn, Handelskauffrau/Handelskaufmann
• Tourismus/Gastronomie: KellnerIn, KonditorIn, Koch/Köchin, GastronomIn, Reisebürokauffrau/Reisebürokaufmann
• Agrarwirtschaft: GartenbaukünstlerIn

In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Schüler stark erhöht, wobei die finaziellen Mittel der Schule gleichgeblieben un din einigen Bereichen sogar gekürzt wurden. Am meisten betrifft dies den Bereich des praktischen Arbeitens, dem Praxistraining in der Schule.
Die bestehende Infrastruktur besteht aus einem kleinen Klassenzimmer, welches nicht ausreichend instandgehalten werden konnte und die Geräte und Maschinen sind veraltet. Die Schule muss oft darauf ausweichen bei umliegenden Geschäften und Firmen anzufragen, ob sie deren Ausstattung und Ausrüstung für den Praxisunterricht nutzen darf. Das ist oft nicht einfach und sehr unpraktisch für die Schüler, als auch für die Firmen und führt zu komplizierten Stundenplänen und logistischen Problemen.

Ein eigenes Berufstrainingszentrum für den Ausbildungszweig Einzelhandel wäre für die Schule daher der beste Weg, um einen gut funktionierenden Ablauf und eine adäquate Ausbildung zu gewährleisten. Der Verein Lyoness Child & Family Foundation hat sich daher entschlossen die Schule bei der Einrichtung des neuen Zentrums zu unterstützen.

Projektziele

Für die Schüler der Fachsparte „Einzelhandel“ soll ein Berufstrainingszentrum eingerichtet werden, wo sie den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren können. Durch das neue Equipment und die Ausstattung des Zentrums sollen die Schüler die Möglichkeit bekommen:

- ihr bisher erlerntes theoretisches Wissen zu testen und praktisch umzusetzen,
- mit Werkzeugen und Maschinen zu arbeiten die sie in ihrem späteren Beruf brauchen werden,
- den Umgang und die Anwendung von technischen Geräten zu erlernen und zu üben.

Da die Schule nicht ausreichend Platz für das neue Zentrum hat, soll ein zusätzliches Gebäude angemietet werden.

Es sollen Haushaltsgeräte (kleine und große), Koch- und Backutensilien, Reinigungsmittel, Kommunikationsgeräte, IT Equipment, Werkzeuge, Maschinen, Möbel, Kühlvitrine und ein Kassensystem und weitere benötigte Materialien angeschafft werden.

Projekttitel

Realisierung eines Berufstrainingszentrums in der Károly Róbert Berufsschule in Gyöngyös

Projektort

Gyöngyös, Ungarn

Projektzeitraum

01.06.2014 – 10.10.2014

Begünstigte

250 Schüler der „Károly Róbert” Berufsschule in Gyöngyös aus dem Ausbildungszweig „Einzelhandel“

Projektpartner

Károly Róbert Berufsschule

Ergebnis

Das neue Berufstrainingszentrum wurde am 10. Oktober feierlich gemeinsam mit Lyoness Mitgliedern und Bildungspaten eröffnet und gemeinsam mit den Schülern eingeweiht.