Schweiz

Teaser Bild Unterstützung der allgemeinen Frühförderung für Kinder und Jugendliche ohne Versicherungs- und Kostengutsprache in der SRK-Therapiestelle Buchs
Eine Projektkooperation der Lyoness Child & Family Foundation und der SRK-Therapiestelle Buchs

Projektbeschreibung

Da die ersten Lebensjahre entscheidend für die weitere Entwicklung eines Kindes sind, ist es wichtig, dass Auffälligkeiten oder Behinderungen möglichst früh erkannt werden. Eine gute und baldige Diagnose ist aber wertlos, wenn nicht auch frühzeitig eine Behandlung erfolgt. In der SRK-Therapiestelle in Buchs mit Außenstellen in Mels und Altstätten in der Schweiz werden Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Diagnosen und Behinderungsgraden im Rahmen der allgemeinen Frühförderung betreut. Die Therapien werden durch die Invalidenversicherung, die Krankenkassen und Schulgemeinden finanziert. Durch die Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen wird es jedoch zunehmend schwieriger, für alle Kinder einen Kostenträger zu finden. Aufgrund dieser Tatsache wurde ein Fonds für Kinder und Jugendliche ohne Kostengutsprache gegründet, der durch Mitgliedsbeiträge und Spenden aufrechterhalten wird, um auch diese Kinder zu unterstützen und ihnen die benötigten Therapien zu ermöglichen.

Projektziele

Die Kinder und Jugendlichen ohne Versicherungs- und Kostengutsprache werden durch den Beitrag der Child & Family Foundation unterstützt. Sie konnten dadurch jene Behandlungen in der SRK-Therapiestelle in Anspruch nehmen, die sie im Rahmen der allgemeinen Frühförderung benötigten. Das Therapieangebot in der SRK-Therapiestelle umfasst alle angebotenen Bereiche: Physiotherapie, Ergotherapie, Psychomotorik, Logopädie und heilpädagogische Früherziehung.

Projekttitel

Unterstützung der allgemeinen Frühförderung für Kinder und Jugendliche ohne Versicherungs- und Kostengutsprache in der SRK-Therapiestelle Buchs

Projektort

Buchs, Schweiz Außenstellen in Mels und Altstätten

Projektzeitraum

April – Dezember 2011

Begünstigte

Begünstigt sind Kinder und Jugendliche mit eingeschränkten geistigen und motorischen Fähigkeiten, die keine staatliche oder kantonale Kostengutsprache oder keinen Versicherungsschutz für eine Therapie im Rahmen der allgemeinen Frühförderung erhalten.

Projektpartner

SRK-Therapiestelle Buchs, Schweiz