Rumänien III

Teaser Bild Vorbereitung auf das Leben – Gemeinschaft, Integration und Unabhängigkeit auf vier Rädern
Eine Projektkooperation der Lyoness Child & Family Foundation und der Spezialschule Nr. 2

Projektbeschreibung

Die Spezialschule Nr. 2 ist ein Zentrum für sechs Spezialschulen im Kreis Prahova in Rumänien, in denen Schüler mit psychischen Beeinträchtigungen unterrichtet werden. Die Schüler leiden u.a. am Down-Syndrom, an Autismus, ADHS und anderen psychischen Beeinträchtigungen. Im Rahmen der Ausbildung an der Spezialschule Nr. 2 können sich die Schüler die erforderlichen Fähigkeiten aneignen, um ihren Alltag zumindest teilweise selbstständig zu bewältigen. Die Schüler sollen die alltäglichen Arbeiten und Abläufe der Haushaltsführung im Rahmen einer Lehrküche kennenlernen und dadurch auf das Leben und auf eine bessere Integration in die Gesellschaft vorbereitet werden.

Seit dem Jahr 2003 arbeitet die Spezialschule Nr. 2 mit der Stiftung Special Olympics in Rumänien zusammen. Durch diese Kooperation ist auch das Thema Behindertensport zu einem zentralen Förderpunkt der Schule geworden. Die Schüler konnten in den letzten Jahren schon bemerkenswerte Ergebnisse im Rahmen von Special-Olympics-Sportveranstaltungen erzielen. Ein wesentliches Problem stellte bislang immer der Transport der Schüler der Spezialschule Nr. 2 zu den sportlichen Events sowie zu diversen Outdoor-Aktivitäten dar.

Projektziele

Ziel des Projektes war, in der Spezialschule Nr. 2 eine Lehrküche einzurichten und diese mit Möbeln und den benötigten elektrischen Geräten auszustatten. Zweck dieser Lehrküche ist, die beeinträchtigten Kinder und Jugendlichen so gut wie möglich zu Selbstständigkeit zu erziehen, ihnen die Grundkenntnisse des Kochens und der Haushaltsführung zu vermitteln und zugleich die Gemeinschaft zu stärken (Autonomie, Selbstständigkeit, eigener Haushalt, Förderung der Arbeits- und Lernfähigkeit).

Außerdem wurde ein Minibus für die Schüler der Spezialschule Nr. 2 angeschafft, um die Kinder und Jugendlichen zu Aktivitäten im Rahmen ihrer Ausbildung, zu Freizeitaktivitäten und zu Sportveranstaltungen bringen zu können. Durch die Möglichkeit, an externen Veranstaltungen teilzunehmen, soll die Integration der Schüler in die Gesellschaft gefördert werden.

Projekttitel

Vorbereitung auf das Leben – Gemeinschaft, Integration und Unabhängigkeit auf vier Rädern

Projektort

Ploiesti, Rumänien

Projektzeitraum

April – Dezember 2011

Begünstigte

80 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren aus der Spezialschule Nr. 2. Die Kinder leiden an unterschiedlichen psychischen Beeinträchtigungen wie Down-Syndrom, Autismus, ADHS und anderen psychischen Erkrankungen.

Projektpartner

Spezialschule Nr. 2, Ploiesti