Holy Trinity Schule, Nigeria I

Teaser Bild Holy Trinity School – Steigerung der Bildungsqualität

Schulwidmung: Franz Rudolf Freidinger
Wir danken im Namen der Begünstigten für dein Engagement und deinen Einsatz für diese Schule

Projektbeschreibung

Das Holy Trinity Nursery, Primary, Secondary, Vocational Centre (kurz Holy Trinity School) wurde 2005 von Frederick Akhelumele als Gesamtschule in Ebhebe Quarters, in Uromi, Nigeria eröffnet. Der gesamte Schulbau wurde von Akhelumele initiiert und durch die Mithilfe des Vereins Youthcare International unterstützt. Die finanziellen Mittel für sein Projekt hatte Frederick Akhelumele während seines zehnjährigen Aufenthalts in Österreich angespart und akquiriert, mit dem Ziel, in die Zukunft und Bildung seines Heimatlandes zu investieren. Er selbst ist ausgebildeter Mathematiklehrer. Eröffnet wurde die Holy Trintiy School für damals 20 Schüler aus armen Verhältnissen aus Uromi und Umgebung. Heute besuchen über 1.100 Schüler die Gesamtschule, die sich trotz oft fehlender finanzieller Mittel in den letzten Jahren einen sehr guten Ruf erarbeitet hat.

Projektziele

Erneuerung der Infrastruktur und Schaffung eines adäquaten Lernumfeldes. Erweiterung der Infrastruktur, um zusätzliche Bildungsangebote bereitzustellen. Erhöhung der Ausbildungsqualität durch die Bereitstellung von Lehrmaterialien und Räumlichkeiten für praxisorientierten Unterricht.

Eröffnung der neuen Holy Trinity School
Am 24. Jänner 2014 wurde die neu renovierte und erweitere Holy Trinity Schule in Anwesenheit von Nina Passegger (Director CFF) und dem CFF Bauprojektleiter Quinton O‘Neill feierlich eröffnet. Die Schüler präsentierten zahlreiche Tänze und Gesänge, die sie schon wochenlang einstudiert hatten. Stolz präsentierte der Direktor der Schule, Frederick Akhelumele, die neue Schule der lokalen Community.

Konkrete Umsetzung

Die Kooperation zwischen der Holy Trinity School und der Child & Family Foundation begann im Jahr 2012. Die CFF startete ihre Unterstützung mit der Aufrechterhaltung und des Ausbaus des laufenden Schulbetriebes. Mit der Zeit, wurde das Projekt weiterentwickelt. Die bestehende, teilweise noch nicht fertiggestellte, Infrastruktur bestehend aus 5 Schulgebäuden wurde kernsaniert. Böden, Fenster und Türen sowie Gehwege wurden erneuert und bis dato fehlende sanitäre Einrichtungen wurden durch die Unterstützung der CFF errichtet. Zusätzlich wurde eine Schutzmauer rund um das Schulgelände gezogen, um die Sicherheit für Schüler und Lehrer zu gewährleisten. Weiters wurde entschieden, die Infrastruktur auszubauen und eine Multifunktionshalle auf dem Schulgelände zu errichten. Die Halle soll naturwissenschaftliche Labore, eine Bibliothek, einen IT-Raum und ein Sprachlabor beherbergen, welche die Ausbildungsqualität sowie das Lehrangebot an der Schule steigern sollen. Mehr Kinder aus ärmlichen Verhältnissen bekommen damit die Chance, eine qualitative und umfangreiche Ausbildung mit Praxisbezug zu erhalten.

Projekttitel

Holy Trinity School – Steigerung der Bildungsqualität

Projektort

Uromi, Nigeria

Projektzeitraum

Start Mai 2012 – laufend

Begünstigte

Über 1.100 Schüler (Nursery, Primary und Secondary School) aus sozial schwachen Verhältnissen aus Uromi und Umgebung

Projektpartner

Holy Trinity Nursery, Primary, Secondary Vocational Centre
Projektmanagement Bauleitung: Quinton O’Neill

Aktueller Status
Der Feinschliff in der Fertigstellung der Multifunktionshalle wird in den nächsten Wochen abgeschlossen. Das Erdgeschoß sowie das 1. Stockwerk werden bereits seit längerem genutzt. Die Schule wird von der CFF nachhaltig in der Erhaltung des laufenden Betriebes sowie im Bereich Instandhaltung und der Bereitstellung von Bildungsmaterialien unterstützt.

Details zum Projektverlauf finden sie unter dem Reiter "Projektstatus"