Neujahr 2018

Teaser Bild Haben Sie schon einen Neujahrsvorsatz gefasst?

Neujahrsvorsätze sind oft schnell gefasst und ebenso schnell wieder vergessen. Wie wäre es in diesem Jahr damit: Anstatt sich selbst etwas zu versagen, könnten Sie jemand anderem etwas Guten tun! Das macht Sie zu einem besseren Menschen und ermöglicht anderen ein besseres Leben: ein gutes neues Jahr für alle!

Projektbeschreibung

Ichbezogenheit mit einem bitteren Nachgeschmack

Neujahrsvorsätze drehen sich eigentlich immer um einen selbst. Meistens liegt der Fokus dabei auf etwas „Negativem“: nicht mehr rauchen, weniger Süßes essen oder Ähnliches. Wir nehmen uns vor, bestimmte Dinge nicht mehr zu tun oder versagen uns etwas; meist sind es Vorhaben, die wir schon oft probiert, aber noch nie erfolgreich umgesetzt haben. Wir wollen uns bessern, uns etwas Gutes tun und doch holt uns der Alltag viel zu schnell ein. Was bleibt, ist der Nachgeschmack des „Versagens“: Wieder nicht geschafft. Anstatt uns etwas Gutes getan zu haben, fühlen wir uns am Ende oft ziemlich schlecht.

Kinderaugen zum Leuchten bringen
Warum müssen wir uns auf das Negative fokussieren, um ein besserer Mensch zu werden? Wie wäre es in diesem Jahr mit einem Neujahrsvorsatz, der uns und anderen ein gutes Gefühl gibt? Einem Vorsatz, den man schnell und das ganze Jahr über umsetzen kann. Einem Vorsatz, bei dem es kein Scheitern gibt.

Wie wäre es damit, in diesem Jahr etwas weniger an sich selbst und etwas mehr an andere zu denken?
Wie wäre es damit, in diesem Jahr einem anderen Menschen zu helfen?


Rimas Wunsch ist es, Lehrerin zu werden

Nach einem Bericht der Unicef  leben weltweit 385 Millionen Kinder in extremer Armut. 263 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren weltweit gehen nicht zur Schule. 72 Millionen von ihnen haben gar keinen Zugang zu formaler Bildung.  Ohne Bildung ist es unmöglich, der Armut zu entkommen.

Rima blickt zum Jahreswechsel wahrscheinlich auf den Sternenhimmel und wünscht sich vor allem eines, das ihre Eltern noch bei ihr wären.



Dennoch hat sie den Glauben an ihre Zukunft nicht verloren und will Lehrerin werden um ihre Familie zu unterstützen und allen Menschen zu helfen.

Ein gutes neues Jahr
2.061 Kinder besuchen zurzeit eine Schule, die von der Child & Familiy Foundation unterstützt wird, darunter auch Rima. Helfen Sie bedürftigen Kindern wie ihr, ihre Zukunftsperspektiven zu verbessern.
Mit einer Spende können diese Kinder eine Schule besuchen und dadurch die Basis schaffen, um später einmal ihren Lieblingsberuf ausüben zu können.

Jetzt spenden

Mehr über unsere Projekte finden Sie hier

Projektziele

Unterstützung von sozialschwache Kindern und Jugendlichen

Projekttitel

Haben Sie schon einen Neujahrsvorsatz gefasst?

Projektort

Weltweit

Projektzeitraum

27.12.2017 - 01.01.2018