Escuela Lyoness, Honduras

Teaser Bild Lesen, Schreiben und Rechnen: Bau und Betrieb der ersten Child & Family Foundation Schule
Ein Kooperationsprojekt der Medical Center La Ceiba Stiftung und der Child & Family Foundation

Schulwidmung: Mario Oreggia - Wir danken im Namen der Begünstigten für dein Engagement und deinen Einsatz für diese Schule

Projektbeschreibung

Honduras hat große Anstrengungen unternommen, um in den letzten Jahren das Schulsystem auszubauen und zumindest eine flächendeckende Grundschulausbildung zu ermöglichen. Doch leider weist dieses Schulsystem Lücken auf. Die Lehrer sind oft schlecht ausgebildet, die Schulen in sehr schlechtem Zustand. Aufgrund fehlender Lehrmaterialien leidet die Qualität der Ausbildung. Viele Kinder besuchen keine Schule, weil sie arbeiten müssen, um ihre Familien finanziell zu unterstützen.

Doch ohne Schulbesuch verschlechtern sich die Aussichten auf Beschäftigung und eine gesicherte Lebensgrundlage. Um diesen widrigen Gegebenheiten in La Ceiba, Honduras, entgegenzuwirken, hat sich die CFF dazu entschlossen, gemeinsam mit dem Projektpartner, der Medical Center La Ceiba Stiftung, eine Grundschule zu bauen.

Ohne Schulbesuch haben die Menschen kaum eine Chance, die Armut zu überwinden und ihre Lebenssituation zu verbessern. Bildung bedeutet, lesen und schreiben zu können. Damit werden Informationen und berufliche Möglichkeiten zugänglich, die weniger Gebildeten sonst verwehrt bleiben.

Projektziele

Bau einer Grundschule für Kinder aus armen Verhältnissen
Schaffung von Bildungszugängen sowie Steigerung der Lebensqualität und der Chancen der Begünstigtengruppe am Arbeitsmarkt, Hilfe zur Selbsthilfe, nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation und Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen.

Durch die Errichtung der Escuela Lyoness sollen nicht nur Kinder und Jugendliche eine fundierte Schulausbildung erhalten, sondern auch Erwachsene sollen die Möglichkeit haben sich fortzubilden.
Das Schulgebäude soll langfristig als Bildungsstandort dienen und sozialer Treffpunkt für die ansässige Bevölkerung werden.

Die CFF bemüht sich ebenso darum, den Kindern und Jugendlichen nicht nur eine schulische Ausbildung im herkömmlichen Sinne zu ermöglichen, sondern sie auch im Bereich soziale Kompetenz zu schulen. Dabei spielt die Vermittlung von Werten wie Gemeinschaftssinn, Freundschaft, Selbstvertrauen, Hilfsbereitschaft, Fleiß und Verantwortungsbewusstsein eine große Rolle.

Konkrete Umsetzung

Das Projekt gliedert sich in zwei Phasen:
1. Phase: Bauphase von Juni 2010 – August 2012 in Kooperation mit der Medical Center La Ceiba Stiftung
2. Phase: Schulbetrieb seit September 2012 - laufend

Schuleröffnung 

Am 23. August 2012 wurde die Schule in Anwesenheit von Hubert Freidl (CEO Cashback World), Nina Passegger (Director CFF), zahlreichen Cashback World und Lyconet Mitgliedern feierlich eröffnet. Die Schüler der Escuela Lyoness empfingen die Gäste mit Gesang und Tanz. Nach einer kurzen Ansprache von Vertretern der Gemeinde La Ceiba und des Bildungsministeriums überreichten die Kinder Hubert Freidl ein Buch mit je einem Bild und einem Handabdruck von jedem Schüler. Zum Schulstart erhielt jedes Kind ein School Starter Kit der CFF.


Besonderer Dank
Besonderer Dank für die Unterstützung dieses Projektes gilt Franz Rudolf Freidinger und seiner Familie für die Gestaltung und Einrichtung eines gesamten Klassenzimmers. 

Zusätzlich bedankt sich die CFF bei den zahlreichen Partnerunternehmen, die das Gemeinschaftsprojekt mit Sachspenden für die Schule unterstützt haben.

Projekttitel

Lesen, Schreiben und Rechnen: Escuela Lyoness

Projektort

La Ceiba, Honduras

Projektzeitraum

seit Juni 2010 - laufend

Begünstigte

Benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in La Ceiba und Umgebung

Projektpartner

Medical Center La Ceiba Stiftung (Bauphase)

Ergebnis

Mit Juli 2012 wurde das Schulgebäude auf dem rund 7.000 Quadratmeter großen Grundstück fertiggestellt. Die Schule umfasst sechs Klassenräume (sechs Schulstufen), eine Vorschulklasse, zwei Werkräume, einen Speisesaal mit angeschlossener Küche, einen Computerraum mit Bibliothek, ein Konferenzzimmer, administrative Räumlichkeiten, Lagerräume und eine Außenanlage.

Weiters wurde durch die Greenfinity Foundation eine Photovoltaikanlage am Dach der Schule installiert. 

Im September 2012 startete die Escuela Lyoness mit einem viermonatigen Probebetrieb, um organisatorische Abläufe zu optimieren und das Education Program zu implementieren. Gestartet wurde mit einer Vorschulklasse (30 Schüler) und einer 1. Klasse (30 Schüler).

Education Program
Mit der Escuela Lyoness in Honduras, der ersten eigenen Cashback World Schule, wurde auch ein eigenes Bildungskonzept notwendig, das die pädagogischen Leitlinien, die Ausbildungsziele und die Strukturen festlegt.

Das Bildungsprogramm wurde gemeinsam mit erfahrenen Pädagogen entwickelt. Dabei legte die CFF großen Wert darauf, dass es zum einen auf dem Curriculum der Republik Honduras basiert und dass zum anderen die Werte von Cashback World und die Stiftungsziele der Foundation vermittelt werden: Solidarität, Autonomie und Gemeinschaft.

Um den Kindern bestmögliche Zukunftschancen zu ermöglichen, werden in der Ausbildung vier große Schwerpunkte gesetzt:
• Sprache
• Umwelt und Technik
• Gesundheit und Bewegung
• Kreativität und Musik

So können sich Kinder je nach Interesse und Begabung in den unterschiedlichsten Bereichen fortbilden. Unter Einbeziehung der Eltern und der Gemeinde wird damit ein ganzheitlicher Bildungszugang ermöglicht. Durch das lebensnahe Gesamtkonzept gibt es ein breit gefächertes Angebot von didaktischen Ansätzen:
• Montessori, Freinet, Piaget, Fröbel, Dreikurs, Reggio, Jenaplan, Chard und National Association for the Education of Young Children (NAEYC)
• Situations-, funktions- und disziplinorientiertes Lernen
• Learning by doing
• Wissenschaftsorientierter Unterricht
• und vieles mehr

Die Schule bietet auch Kindern mit Behinderungen und besonderen Bedürfnissen die einzigartige Möglichkeit, ein barrierefreies Lernen zu erleben. Fest integrierte Rampen im Schulgebäude sowie ein integratives Förderprogramm unterstützen die Kinder in ihrem Schulalltag.

Aktueller Status
Aktuell befindet sich die Escuela Lyoness in ihrem 4. Schuljahr und umfasst derzeit 4 Schulstufen + Vorschulklasse mit insgesamt 203 Schülern.
Die Schule beschäftigt aktuell eine Direktorin/Psychologin, 1 Person in der Administration, 5 Lehrer, eine Lehrer-Assistentin in der Vorschulklasse, 1 Lehrer für IT und Englisch, 3 Personen in der Schulküche sowie 2 Personen im Bereich Sicherheit und Bewachung der Schule.

Der komplette Betrieb sowie die gesamte Ausstattung an Materialien für die Schüler, Essen und der Transport in die Schule werden von der CFF getragen.

Mit freundlicher Unterstützung von: