Rep. Mazedonien

Teaser Bild Hilfe für Flutopfer in Skopje und den umliegenden Regionen

Projektbeschreibung

Die mazedonische Hauptstadt Skopje wurde am 07.08.2016 von einem heftigen Unwetter mit Starkregen heimgesucht. In einigen Vororten stieg das Hochwasser auf eineinhalb Meter und kostete mindestens 20 Menschen das Leben. Der Schaden, den die Wassermassen innerhalb kürzester Zeit verursachten, war enorm. Zahlreiche Familien in Skopje und den umliegenden Regionen waren gezwungen, ihre Häuser zu verlassen.

Zutiefst betroffen vom Ausmaß der Zerstörung und dem Leid der Menschen, die schlagartig ihr Zuhause verloren hatten, beschloss die Lyoness Child & Family Foundation gemeinsam mit Lyoness Mazedonien, aktiv zu werden und zu helfen.
Für sechs besonders stark betroffene Familien wurden dringend benötigte Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke und E-Herde angekauft. Dadurch sollte ihnen eine möglichst schnelle Rückkehr in ihr Zuhause und somit in ihren gewohnten Alltag ermöglicht werden. Im Oktober konnten die letzten beiden Familien ihre Hilfsgüter in Empfang nehmen.
Wir möchten uns im Namen der betroffenen Familien bei allen Unterstützern aus der CFF-Community und bei Lyoness Mazedonien bedanken und hoffen, dass wir auch in Zukunft noch vielen Menschen in unmittelbarer Not helfen können.

Projektziele

Ziel des Projektes war es, sechs Familien aus der Umgebung von Skopje zu helfen, die von den Auswirkungen des Unwetters vom 07.08.2016 besonders stark betroffen waren. Durch den Ankauf von dringend benötigten Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen, Kühlschränken und E-Herden sollte ihnen eine möglichst rasche Rückkehr in ihre gewohnte Umgebung ermöglicht werden.

Projekttitel

Hilfe für Flutopfer in Skopje und den umliegenden Regionen

Projektort

Skopje

Projektzeitraum

August – Oktober 2016

Begünstigte

Sechs Familien aus der Region um Skopje, die von den Auswirkungen des Unwetters vom 07.08.2016 besonders stark betroffen waren.